Startseite / Themen / Pestizide / Pestizideinsatz: Schweiz hinkt bei der Erfassung hinterher
23.2. 2019

Pestizideinsatz: Schweiz hinkt bei der Erfassung hinterher

Pestizideinsatz: Schweiz hinkt bei der Erfassung hinterher

Wo welche Pestizide eingesetzt werden, ist hierzulade praktisch unbekannt, und einige Daten werden vom Bund unter dem Vorwand "Geschäftsgeheimnis" sogar aktiv unter Verschluss gehalten.

Anders beispielsweise Dänemark. Der Pestizideinsatz in der Landwirtschaft wird dort detailliert erfasst und daraus jedes Jahr das Risiko für Mensch und Umwelt berechnet. Vision Landwirtschaft fordert seit Jahren, dass die Schweiz endlich nachzieht und ein seriöses, transparentes Pestizidmonitoring aufgleist.

Die mangelhaften Daten des Bundes werden nun zum Problem, wie der Tages-Anzeiger kommentiert. Im Zusammenhang mit der Trinkwasserinitiative und der Pestizidinitiative streitet man sich darüber, wie viel und wie giftige Pestizide eigentlich in die Umwelt gelangen.

>> Zum Artikel im Tages-Anzeiger (pdf)
>> Zum Kommentar im Tages-Anzeiger