Startseite / Über uns / Warum es uns braucht

Vision Landwirtschaft ist unentbehrlich als Impulsgeberin und Vordenkerin, die mit der landwirtschaftlichen Praxis ebenso vertraut ist wie mit der Politik

Wenn die grundlegenden und anspruchsvollen Weichenstellungen hin zu einer verfassungsgemässen Agrarpolitik gelingen sollen, braucht es eine Organisation, die genügend Biss, genügend Unabhängigkeit und genügend Fachwissen hat, um die Reformschritte mit konkreten Vorschlägen und fundierten Analysen vorzuspuren.
Vision Landwirtschaft hat in den vergangenen Jahren mit relativ wenig Ressourcen ein wesentliches Umdenken in Politik, Verwaltung und in bäuerlichen Kreisen anstossen und zahlreiche konkrete agrarpolitische Verbesserungen erreichen können.

Ohne Druck geht nichts. Die Geschichte lehrt, dass die Agrarpolitik ohne öffentlichen Druck sich nie wirklich bewegt hat. Auch in den 1990er Jahren gelang die Annahme des Landwirtschaftlichen Verfassungsauftrages nur gegen massiven Widerstand konservativer Branchenverbände. Doch die damit vom Volk mit grosser Mehrheit in Auftrag gegebene Agrarreform ist auf kaum halbem Weg stecken geblieben. Kleine Verbesserungen wurden - wesentlich dank dem Engagement von Vision Landwirtschaft - zwar mit der Agrarpolitik von 2014-2017 realisiert. Seither ist der Prozess aber wieder komplett ins Stocken geraten.

Den nötigen Druck, damit die Reform nun konsequent weiter geführt wird, will Vision Landwirtschaft mit sachlichen Analysen, mit breit vernetzter Hintergrundarbeit und mit konkreten Vorschlägen aufrecht erhalten. 20 Jahre nach seiner enthusiastischen Annahme durch das Volk müssen Politik und Bundesämter den landwirtschaftlichen Verfassungsauftrag endlich ernst nehmen und umsetzen. Das sind wir einer zukunftsfähigen, nachhaltigen, bäuerlichen, wirtschaftlich starken Landwirtschaft schuldig.

Unsere Forderungen und Ziele

Wir verlangen grundlegende, handfeste Reformen der Agrarpolitik. Unsere 10 wichtigsten Forderungen finden Sie hier.

Dokumentation
Wer wir sind und was wir tun - unser Vereinsflyer fasst die wichtigsten Punkte zusammen.